Computeserver der RBG

Die Rechnerbetriebsgruppe verwaltet analog zu den virtuellen Servern auch mehrere Computeserver. Die "VMs" (LXC Container) dort haben im Gegensatz zur ESXi-Umgebung den Vorteil, dass diese über dediziert zugewiesene CPUs verfügen und damit kein Ressourcensharing betreiben. Benutzen Sie die Computeserver für CPU- und Speicher-intensive Aufgaben (wie etwa Numerik oder Simulationen).

Bitte diesen Dienst nur anfragen falls die Anforderungen nicht anders lösbar sind! Bevorzugt bitten wir, die wesentlich umfangreicheren und mächtigeren Angebote des LRZ zu verwenden (Übersicht):

Beantragung RBG Compute-Server

Die Compute-Server bieten Zugriff auf folgende Ressourcen:

  • CPU: Bis zu 32 logische Prozessoren beschränkt.
  • RAM: Bis zu 64GB. Bitte haben Sie Verständnis dafür dass wir bei hoher Nachfrage aus Fairnessgründen nur bis zu 32GB für einen Benutzer vergeben.
  • Lokaler Festspeicher: Maximal 2.52 TiB beschränkt.
  • NFS-Share-Mounts (Müssen durch die RBG angelegt werden)

Bitte beachten Sie dass ein Computer-Container grundsätzlich nur ein Semester lang reservierbar ist.

Zur Beantragung eines Compute-Containers schicken Sie bitte eine Mail an rbg@in.tum.de mit dem folgenden Inhalt:
Lehrstuhlnummer                     :
Lehrstuhlinhaber                    :
Voraussichtliche Projektlaufzeit    :
Login                               :
Nachname, Vorname                   :

Anzahl der VMs                      :

Menge an CPUs [Default: 8]          :
Menge an RAM [Default: 16G]         :
Menge an Plattenplatz [Default: 20G]:

NFS-Shares einhängen                :

Über die Computeserver

Die RBG betreibt im Moment 4 Server mit Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2650 0 @ 2.00GHz CPUs. Dabei sind 32 logische Prozessoren pro Server nutzbar mit jeweils 64G Arbeitsspeicher. Um diese Computeserver für mehere Personen nutzbar zu machen, verwenden wir eine Virtualisierungsumgebung.

Die darunter verwendete Virtualisierung ist lxc (Linux Containers) in einem Ubuntu 16.04. Die Ressourcenbeschränkung wird mit cgroups gemacht, wodurch exklusiv CPUs und RAM zugewiesen werden kann.

In der an Sie übergebenen VM sind Sie sudoer und können Pakete installieren.

Zugriff

Zugriff auf die Compute-VMs soll vorwiegend per SSH erfolgen. Dies ist aus allen Netzen der Fakultät und dem ganzen DFN möglich (also z.B. auch dem LRZ-VPN). Aus dem Informatik- und Mathenetz (131.159.0.0/16) und den Lehrstuhl-VPNs ist Vollzugriff möglich.

Alternative Angebote für Rechenkapazität

lxhalle

Der SSH-Server der Informatik hat seit einem vor dem Anfang des Wintersemesters 2016 erfolgten Upgrade 320GB RAM und 40 Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2687W v3 @ 3.10GHz Kerne. Diese Kapazität steht jedem Benutzer zur Verfügung. Benötigte Programme einfach im $HOME installieren. Falls dies nicht möglich ist, bei uns anfragen. Bitte beachten Sie, dass jederzeit gewährleistet sein muss, dass mit dem System interaktiv gearbeitet werden kann. Es kann also sein dass laufende Tasks von uns beschränkt oder gekillt werden. Mit dem nice Kommando kann einem Rechenjob eine freundlichere Priorität gegeben werden. (z.B. nice ./mein-langer-job)

LRZ Compute-Cloud

LRZ Compute-Cloud: http://www.lrz.de/services/compute/cloud_en/

LRZ High Performance Computing

SuperMUC, Linux Cluster, etc.: http://www.lrz.de/services/compute/

This topic: Informatik/Benutzerwiki > WebHome > ComputeserverDerRBG
Topic revision: 17 Feb 2020, BenjaminHofNe94rit
This site is powered by FoswikiCopyright © by the contributing authors. All material on this collaboration platform is the property of the contributing authors.
Ideas, requests, problems regarding Foswiki? Send feedback